Ein Kaminbefund vom zuständigen Rauchfangkehrer wird vor jedem Gasgerätetausch benötigt. Dieser darf nicht älter als 6 Monate sein.

Aufgrund der weiterentwickelten Gerätetechnologie ist seit erstem Dezember 2007 bei jedem Tausch eines an einen Fang angeschlossenen Gasgerätes ein Kaminbefund zu erbringen. Diese sogenannte Vorbefunderstellung hat den Vorteil, dass dabei allenfalls erforderliche Änderungen (z.B. zu lange Abgasrohre etc.) bei der Altanlage rechtzeitig erkannt und behoben werden können.

Um etwaige Änderungen nach bereits erfolgter Gerätemontage zu vermeiden, ist die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit dem Rauchfangkehrer bezüglich der Erstellung eines Vorbefundes, der dann dem Installateur weiter zu leiten ist, unbedingt ratsam.

Der Rauchfangkehrer stellt fest, ob der Rauchfang für den gewünschten Zweck geeignet ist.

Nach Fertigstellung aller im Vorbefund geforderten Installations- oder Änderungsarbeiten an Ihrer Feuerungsanlage wird vom Rauchfangkehrer ein Endbefund erstellt. Dieser ist auch Grundlage für die Endabnahme durch das Wiener Gasversorgungsunternehmen („WIEN-ENERGIE“).

Hier finden Sie uns

Rhemann GesmbH
Marchfeldstraße 23
1200 WIEN

 

Unsere Telefonnummer

+43 1 332 31 44


 

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen. Wir melden uns dann so schnell wie möglich.

Tätigkeitsbereich

Wien, Bez. 2, 8, 9, 18, 19, 20, 21, 22

Bürozeiten:

Mo - Fr 08:00 - 13:00